Globalgeschichte und Entwicklungspolitik

Seit den 1980er Jahren begann sich ein neues Konzept einer Weltgeschichte im Sinne einer global history durchzusetzen. Es ging und geht dabei nicht nur um die Überwindung des eurozentrischen Blicks, sondern auch um die Manifestationen von Globalisierungsprozessen und um die Fragen, von welchen Triebkräften diese bestimmt sind und welche Auswirkungen sie auf spezifische Kulturen, soziale Systeme und Regionen haben. In der Reihe Globalgeschichte und Entwicklungspolitik sollen zukunftweisende wissenschaftliche Arbeiten publiziert werden, die historische Fragestellungen in die Analyse aktueller Globalisierungs- und Entwicklungsprozesse einbeziehen.