Mit 1. April 2018 richtet die Universität Wien das interdisziplinäre Forschungszentrum

"Religion and Transformation in Contemporary Society"

(kurz: RaT) ein. Unter dem Dach des Zentrums sind Wissenschafterinnen
und Wissenschafter aus 7 Fakultäten und 14 Disziplinen (katholische,
evangelische, orthodoxe und islamische Theologie, Judaistik, Islam- und Religionswissenschaft,
Sozial-, Rechts- und Kulturwissenschaften, Philosophie und Bildungswissenschaft) vereint.

RaT erforscht die wechselseitige Beziehung von Religion, Religiosität
und Transformationsprozessen im gegenwärtigen globalen Kontext.

Das Forschungszentrum RaT führt die Arbeit der gleichnamigen Forschungsplattform,
die von 2010 bis 2018 als Einrichtung der Universität Wien bestanden hat, fort.

 


In dieser Kategorie stellen wir Ihnen eine Auswahl an aktuellen Publikationen vor. Derzeit:

Kurt Appel: Quando il cielo si squarcia. Il corano come evangelo per i christiani, 2021

Link zur Publikation.

Andrea Lehner-Hartmann, Viera Pirker (Hg.): Religiöse Bildungsperspektiven für die Zukunft. Interdisziplinäre Impulse für Religionspädagogik und Theologie, 2021

Link zur Publikation.

 

 

Essay von Jan-Heiner Tück zum 200. Geburtstag von Dostojewski "Vor diesem Bild kann manchem der Glauben verloren vergehen" auf Feinschwarz.

 J-RaT

Soeben ist die neue Ausgabe von JRAT (Band 7, Ausgabe 1) unter dem Titel "Religion and the Sense of Law" erschienen. Das Heft - herausgegeben von RaT-Mitgliedern Stefan Hammer und Jakob Deibl - reflektiert Rechtsvorstellungen, die von verschiedenen Strömungen abrahamitischer Traditionen bestimmt oder beeinflusst werden. Die einzelnen Artikel thematisieren wichtige alternative Ansätze zum Status der Offenbarung als Rechtsquelle. Den Zugang zu allen Artikeln finden Sie hier.

 Neuigkeiten

Einladung zur Poetikvorlesung:

Karl-Heinz Ott
Hölderlin – die Geister, die er rief


Dienstag, 07.12.2021, 19 Uhr

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Die Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich, zum Einloggen einfach hier klicken.


Neue Blog-Beiträge:

Deobandis, Taliban und moderner Islam. Teil 1: Seit der (Wieder-)Eroberung Afghanistans durch die Taliban ist das Stichwort des „Deobandismus“ überall dort nicht mehr wegzudenken, wo der Versuch unternommen wird, die Haltungen der neuen Herrscher Afghanistans zu verstehen. Im ersten von zwei Teilen seines Beitrages beleuchtet Rüdiger Lohlker die Geschichte dieser Bewegung, deren Spuren bis ins 9. Jahrhundert unserer Zeitrechnung zurückführen. Dabei zeigt er auf, wie die westliche Sicht auf den Islam das Bild einer homogenen Bewegung an die Stelle einer komplexen historischen Entwicklung treten hat lassen.

Teil 2, der nächste Woche erscheinen wird, wird sich stärker mit der aktuellen Lage in Afghanistan befassen.

„Vor diesem Bild kann manchem der Glaube verloren gehen.“: Der Leichnam Christi als Glaubensprüfung: Jan-Heiner Tück nimmt den 200 Geburtstag von Fjodor Dostojewski zum Anlass, um über Hans Holbeins Gemälde „Der Leichnam Christi im Grabe“ zu reflektieren, das auch im Werk des berühmten russischen Schriftstellers tiefe Spuren hinterlassen hat.

 

 

 

 


Kommende Veranstaltungen

© Silke Lapina

Karl-Heinz Ott: Hölderlin-Vorlesung

Poetikdozentur
07. Dezember 2021, 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Online, die Teilnahme ist ohne Anmeldung unter folgendem Link möglich: https://univienna.zoom.us/j/93561901880?pwd=QzQ0YzlRZUdMVXRCMm9nd0dZNjlwQT09


Workshop: Medien - Erinnerung - Affekte.
Dimensionen einer Theologie der Kultur.
10. bis 11. Dezember 2021
Veranstaltungsort: Evangelisch-Theologische Fakultät
Das Programm kann hier eingesehen werden.


Gastvortrag: Nancy Bahn: König David, Gott, und der Frosch. Aspekte des Zusammenhangs von Gottes Schöpfung und Königtum in den Psalmen und ihrer Rezeption.

11. Jänner 2022

Der vom Institut für Alttestamentliche Wissenschaft der Evangelisch-Theologischen Fakultät organisierte Vortrag, findet von 11:30-13:00 im HS 1 in der Schenkenstraße 8-10 statt. Eine Teilnahme ist auch digital möglich. Um Anmeldung per Mail wird gebeten: elisabeth.oberleitner@univie.ac.at


International Conference: Parting of the Ways.
The Variegated Ways of Separation between Jews and Christians and its Consequences for Modern Jewish-Christian Dialogue.
06. bis 09. Februar 2022
Veranstaltungsort: Dekanatssitzungssaal KTF und Schenkenstraße.
Anmeldung: Bitte senden Sie eine E-Mail an bibelwissenschaft@univie.ac.at.

Das Programm finden Sie hier.



Aktuelle Publikationen

Open Access Buch